Taschenbergpalais Dresden

Die fotografische Begleitung des Wiederaufbaus des Dresdner Taschenbergpalais zum -Grandhotel Kempinski Taschenberg- war der erste große Auftrag einer solchen Fotodokumentation. Die Erfahrungen mit historischer Bausubstanz aus der Arbeit in der Altstadt Görlitz kamen dabei enorm zugute. Für die Erfassung des heute nicht mehr erkennenbaren Ruinenzustandes mit seinen sowohl apokalyptischen als auch malerischen Eindrücken, war während der Bauvorbereitungen genügend Zeit. Der eigentliche Bauablauf mit der Verzahnung von historischen und neu zu erstellenden Gebäudeteilen, der Bewahrung originaler Bausubstanz und neuesten Bautechnologien war bis zur Fertigstellung aufregend. Ergänzende Aufnahmen des Zustandes nach den Schäden durch des Hochwasser 2002 entstanden digital.

Taschenbergpalais Dresden

Taschenbergpalais Dresden

Taschenbergpalais Dresden

Taschenbergpalais Dresden

Taschenbergpalais Dresden